Warum nutzen wir nicht unser Potential, das in uns steckt?

 

Informationen zur aktiven Selbstheilung

Wir definieren uns über unser Ego

(mein Haus, mein Leben, meine Arbeit, meine Familie….) Aber wir sind nicht unsere Familie, unser Haus, unsere Arbeit….., denn selbst, wenn diese Dinge nicht mehr da sind, existieren wir weiter und wenn wir sterben, ist alles „mein“ aufgelöst. Das „mein“ hat uns nichts genützt, denn wir müssen alles zurücklassen.

 

 

 

Wir identifizieren uns mit unserem Verstand sprich unseren Gedanken

Der Verstand kommentiert pausenlos. Er ist ein Segen und ein Fluch zugleich! Die Phantasie, das Denken sind ein wunderbarer Diener, wenn man sie richtig einsetzt, aber als Meister ist unser Verstand grausam. Die meisten Menschen haben verlernt ihre Gedanken zu kontrollieren geschweige denn sie abschalten zu können. Die Gedanken sind daher kein nützliches Werkzeug mehr, sondern werden zu einer Belastung. Wir klammern uns an sie und schenken ihnen Glauben. Dabei kommen die Gedanken aus dem Nichts. Sie sind meistens nicht sinnvoll und bringen uns nicht weiter. Sie führen nicht zu Frieden und Freiheit, sondern zu noch mehr Gedanken. Wir sprechen ca. 400 Wörter pro Minute zu uns selbst. Mit ihnen beurteilen wir uns, unsere Umgebung, schätzen unsere Lage ein, planen wir…… Wir können unsere Gedanken nicht abstellen, es ist unsere Natur zu denken, aber wir können zum Beobachter ihrer werden. Die Kunst ist, seinen eigenen Verstand in Frage zu stellen, sich bewusst zu werden, dass unser Verstand – unsere Gedanken – so etwas sind wie ein verrückter Onkel. Du musst Deinem Onkel aber nicht ständig zuhören. Er ist ein Teil von Dir! Liebe und akzeptiere ihn und erkenne, dass er oft verrückt ist! Das ist der Beginn eines freien Lebens!

Wir leben im ständigen Widerstand mit dem, was ist

Wir nageln uns ans eigene Kreuz und hassen und verurteilen was ist und wie es ist. Doch Hass und Urteil halten uns gefangen. Wir müssen lernen anzunehmen und zu akzeptieren was ist. Wer frei sein will, darf nichts erwarten! Er ist eins mit dem Strom des Lebens und erkennt die Vorzüge einer Haltung ohne Erwartungen.

Wir spüren Verlangen und haben Bedürfnisse und Wünsche

Wir sind konditioniert auf Bedürfnisse und Wünsche. Ich brauche das! Ich will das! Aber unser wahres Wesen hat keine Bedürfnisse. Wir hetzen von einem Wunsch zum anderen für ein klein bisschen Friede und Glück. Doch das Glück ist nicht von Dauer, denn das Glück kommt nicht daher, weil wir das Objekt unseres Wunsches, unseres Verlangens bekommen haben, sondern weil wir in dem Moment frei sind von Wünschen. Lassen Sie los! Der Friede und das Glück ist immer da und der Geist kann ohne ein Objekt friedvoll sein! Frei ist nur der, der nichts will!

Wir verurteilen und beurteilen

Damit schaden wir nur uns selbst. Wenn wir uns und andere verurteilen entsteht Wut und Hass. Wir müssen uns und anderen Ver-GEBEN, für das, was wir oder sie gesagt oder getan haben oder auch nicht gesagt und nicht getan haben. Wenn wir das tun, sind die damit verbundenen negativen Emotionen verschwunden, da ist nichts mehr und in diesem Nichts ist alles möglich!

Unser Leben ist eine Mischung aus vergangenen Geschehnissen und dem, was wir in der Zukunft schaffen wollen. Aber Freiheit bedeutet JETZT zu leben! Wenn wir essen, essen wir, wenn wir trinken, trinken wir, wenn wir sitzen, sitzen wir, wenn wir gehen, gehen wir (ohne nebenher an die Vergangenheit oder Zukunft zu denken)! Das ist unsere wahre Bestimmung und unser Glück!

Wir leben auf dem Planet des freien Willens und der freien Wahl! Jeden Tag haben wir die Wahl unser Leben selbst zu bestimmen und frei zu wählen! Wenn wir mit dem Auto auf der Autobahn des Lebens fahren, schauen wir nicht mehr ständig in den Rückspiegel, sonst bauen wir über kurz oder lang einen Unfall! Schauen wir nach vorne! Alles, was wir benötigen, um ein freies und glückliches Leben zu führen ist schon vorhanden. Wir müssen es nur nutzen! Es ist als würden wir im Internet forschen. Hier sind schon alle Informationen vorhanden, wir müssen nur das richtige Suchwort eingeben…..